Sie befinden sich in:

Jugendreise nach Taizé

vom 25. März 2019

Bereits zum dritten Mal in Folge bietet Katechetin Sandra Eisenring den Jugendlichen im Pastoralraum die Möglichkeit am Auffahrtswochenende nach Taizé zu reisen. Taizé ist ein Ort in Frankreich, in dem das Leben zwischen Mai und September so richtig brodelt und das Leben in allen seinen Farben spürbar ist. Jedes Jahr über Auffahrt ziehen tausende junge Menschen aus Europa und der ganzen Welt an diesen Ort um neue Leute kennen zu lernen, sich über Gott und die Welt auszutauschen, zu lachen, singen und auch zur Ruhe zu kommen. Kurz gesagt: Taizé ist ein Ort zum Abschalten und um spannende Erfahrungen zu sammeln.

Die Teilnehmenden sind zu Gast bei einer Gemeinschaft von Brüdern, die vor vielen Jahren durch den Schweizer Frère Roger gegründet wurde. Übernachtet wird in eigenen Zelten. Mehr dazu findest du auf der Webseite, www.taize.fr/de. Die Einladung geht an Jugendliche ab 15 Jahren des Pastoralraumes Bremgarten-Reusstal. Es dürfen auch befreundete Jugendliche mitfahren.

Abreise: Mittwoch, 30. Mai 2019 mit dem Car, Rückreise: Sonntag, 2. Juni 2019. Kosten: Fr. 160.- pro Person, inkl. Verpflegung und Hin- und Rückreise. Unterkunft: Wir nehmen unsere eigenen Zelte mit.

Infoabend zur Taizéreise
Donnerstag, 11. April 2019, 19 Uhr, im Pfarreizentrum St. Clara Bremgarten.
Eine Anmeldung zum Infoabend würde uns freuen. Der definitive Anmeldeschluss zur Taizéreise ist am Montag, 6. Mai 2019 an Sandra Eisenring, sandra.eisenring@bluewin.ch, 079 456 87 84.

Palmen binden

vom 25. März 2019

Palmen binden für Palmsonntag gehört zum Hermetschwiler Brauchtum. Am Samstag, 13. April, von 9 bis 12 Uhr, laden wir alle Kinder in Begleitung einer erwachsenen Person ein, im Werkhof die Palmbäume zu binden. Die Herstellung erfolgt unter fachkundiger Anleitung der Gestaltungsgruppe. Für ein Znüni ist gesorgt. An- oder Abmeldung für die 1. – 6. Klassen bis am 8. April an Nicole Graz oder Elvira Gischig.

Weihrauchgeruch wich Suppenduft

vom 11. März 2019

Am Sonntag, 24. März, wurde im ökumenischen Familiengottesdienst eine Solidaritätssuppe gekocht und nach dem Gottesdienst verteilt.  Die neuen Erstkommunikanten wurden vorgestellt, die Gruppe AllSeason war für die msikalische Gestaltung zuständig.

AllSeason

Vorstellen EK

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Der Einladung zum Suppenessen im Mehrzweckraum des Kinderheimes mit Kuchenbuffet der Landfrauen, sind viele Leute gefolgt. Sie wurden von der  Musikgesellschaft Hermetschwil-Staffeln

 

Musikgesellschaft

Suppen Essen

Aus Archäologie, Geschichte, Philosophie und Theologie

vom 11. März 2019

Nichts ist, wie es wa(h)r – Kurse der Volkshochschule Bremgarten.
Di 19. März, 19.00 bis 21.00 Uhr, Erinnerungsrundgang durch Bremgarten mit Heinz Koch. Ein Leben lang am gleichen Ort zu Hause sein, bedeutet auch diesen Ort von der Kindheit bis ins Alter erlebt zu haben und in Erinnerung zu behalten. Dieser Erinnerungsrundgang durch unser Städtchen wird bestimmt zu einem einmaligen Geschichts- und Geschichtenerlebnis.

Di 26. März, 19.00 bis 21.00 Uhr, Gedächtnis ja – aber wie? mit Dr. Hanspeter Ernst. «Das Kreuz» in öffentlichen Räumen ist zum Ärgernis geworden. Für die einen ist es ein Zeichen christlicher Werte, das für alle sichtbar sein soll. Für die anderen ist es ein Zeichen der Unterdrückung, das deshalb nicht dorthin gehört. Offensichtlich ruft dasselbe Medium verschiedene Erinnerungen wach. Wie auch immer: Religionen brauchen Medien wie Rituale, Kult, Musik, Versammlungen usw. Damit fördern sie eine bestimmte Art von Gedächtnis.

Di 2. April, 19.00 bis 21.00 Uhr, Auf den Spuren der Etrusker mit Dr. Stephan Gottet. Der vierte Abend dient der Reisevorbereitung. Braucht es überhaupt das «Reisen»? Beim Reisen beruht das Gedächtnis sowohl auf bildnerischen, auch fotografischen und literarischen Erfahrungswerten. Es stützt sich auf Architekten, Maler, Schriftsteller, Köche, Philosophen und Theologen der Vergangenheit und der Gegenwart. Eine Präsentation mit Bildern und Sentenzen aus verborgenen Ortschaften, Borghi più belli d’Italia, und Ausflüg in die Geschichte der Kunst.

Katechetische Ausbildung im Aargau

vom 4. März 2019

Katechetin / Katechet,
• ein kirchlicher Beruf mit vielen Facetten
• gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unterwegs auf den Spuren Jesu in der Welt von heute
• an den Lernorten Schule, Kirchgemeinde, Pfarrei, Region
• Glauben feiernd
• im Gespräch mit Gott und der Welt

ModulAar – eine Ausbildung, die anspricht
• ökumenisch – katholisch – reformiert
• 10 Module bis zum Fachausweis
• verteilt auf 3 bis 5 Jahre
• Einstieg jederzeit nach persönlichem Aufnahmegespräch
• mit ModulAar bauen Sie Schritt für Schritt Ihre katechetische Kompetenz auf
• Im eigenen Tempo, flexibel, fundiert, praxisnah

Nächste Infoanlässe über die Ausbildung
Montag, 8. April 2019, 19 bis 21 Uhr im Kath. Pfarreizentrum Zofingen
Montag, 6. Mai 2019, 19 bis 21 Uhr im Haus der Reformierten Aarau.

Für weitere Auskünfte und Abklärungsgespräche wenden sich Interessierte an Claudia Rüegsegger, Fachstelle Katechese – Medien, 062 836 10 63, claudia.rueegsegger@kathaargau.ch oder an Gemeindeleiter Diakon Andreas Bossmeyer, andreas.bossmeyer@pr-bremgarten-reusstal.ch.